Sanorell Pharma
 
News Produkte Informationen Bücher Kontakt
 

Informationen

Verbraucherinformationen


07.07.2016
Häufig gestellte Fragen, deren Antwort sich nicht aus der Gebrauchsinformation für bestimmte homöopathische Arzneimitteln ergeben
Der Gesetzgeber lässt wichtige Hinweise zur Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln nicht zu

Legarell
Leber-Galle-Tropfen

Wie soll ich Legarell Tropfen einnehmen? - hat eine Verwenderin von Legarell per E-Mail am 7. Juli 2016 gefragt, nachdem sie das homöopathische Arzneimittel in der Apotheke gekauft hatte und keine Einnahmeempfehlung erhielt oder Dosierungsanleitung auf der Gebrauchsinformation fand.

Dies ist verständlich, weil der Gesetzgeber davon ausgeht, dass eine ausführliche Beratung bei der Abgabe des homöopathischen Arzneimittels in der Apotheke erfolgt.

Deshalb sehen wir uns zu folgender allgemein verbindliche Auskunft und Antwort in diesem speziellen Fall veranlasst.

1. In erster Linie sollte jeder Verwender eines homöopathischen Arzneimittels seinen Arzt oder Apotheker fragen. Sollte dies nicht möglich sein, gelten die üblichen Dosierungsempfehlungen für die Anwendung homöopathischer Arzneimittel:

2. Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene nehmen bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen ein. Eine über 1 Woche hinausgehende Einnahme sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen.

3. Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3 mal täglich 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

4. Die Tropfen können unverdünnt oder auf einem Teelöffel mit Wasser verdünnt eingenommen und einige Zeit im Mund belassen werden, bevor sie geschluckt werden. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten. Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

5. Wenn Sie einmal vergessen haben, die Leber-Galle-Tropfen Legarell einzunehmen oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme fort, wie in der Dosierungsanleitung oben beschrieben.

6. Bitte brechen Sie die Behandlung mit Legarell nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ab.


>> Infomaterial anfordern
<< Zurück


    © 2017 Sanorell Pharma |  Impressum |  AGB |  Intern Aktualisiert am: 18.12.2017    -    870533 Besucher seit dem 01.01.2007   Seite drucken    

Thymustherapie weiter möglich:
Zertifiziertes Thymus-Wirkstoffkonzentrat für die ärztliche Eigenherstellung einer Thymus-Peptid-Injektionslösung zur Anwendung bei den eigenen Patienten ermöglicht die Fortführung der Immun-Therapie. Mehr Informationen finden Sie hier.